english   arabisch
     
  französisch
 
Rüdiger Nehberg

 

 

 

 

 

Bundesverdienstkreuz für Rüdiger Nehberg

Am 28. Februar 2002 wurde Rüdiger Nehberg von Bundespräsident Johannes Rau mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Übergabe erfolgte durch die schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin Heide Simonis im Gästehaus der Landesregierung in Kiel.

Damit sollte Nehbergs langjähriger Einsatz für das Überleben der Yanomami-Indianer in Brasilien geehrt werden, die Aktionen zum Erhalt der Natur und das aktuelle Engagement gegen die Weibliche Genitalverstümmelung.

Als besonders bemerkenswert würdigte Simonis Nehbergs Dialog mit dem Islam als einen erfolgreichen Ansatzpunkt, die grausame Praxis der Weiblichen Genitalverstümmelung wirkungsvoll zu bekämpfen: "Dauerhafte Veränderungen lassen sich nur mit Respekt vor den Werten und Traditionen der Betroffenen erreichen."

Den Wortlaut der Rede von Frau Heide Simonis anlässlich der Verleihung des Verdienstkreuzes können Sie oben bei "Rede" nachlesen.